Aktuelle Ausgabe

Bedrohte Arten

Die königlichen Tiger Indiens

Majestätisch schreitet er dahin. Voller Kraft und ungezähmter Wildheit klingt sein Ruf durch den Dschungel. Der Tiger hat die Menschen seit jeher fasziniert. Ein Blick in seine bernsteinfarbenen Augen hat etwas Magisches. Und doch hat der Mensch dafür gesorgt, dass auch diese Tiere um ihr Überleben kämpfen müssen. In Indiens Naturreservaten haben die Bengaltiger eine Zuflucht gefunden. Zählungen des WWF scheinen von einer Erholung der Bestände in Indien zu künden.

©Kerstin von Splényi

©Susanne & Peter Scheufler

Reise-Reportage

Antarktis – der faszinierende siebte Kontinent

Nirgends ist der Klimawandel so spürbar wie an den beiden Polkappen der Erde. Noch gibt es sie – die faszinierende Welt aus Eis und grenzenloser Weite. Die Flora und Fauna ist in einzigartiger Weise an diesen extremen Lebensraum angepasst. Die beiden Weltenbummler Susanne und Peter Scheufler haben die Antarktis besucht und viele Erlebnisse, aber vor allem beeindruckende Bilder von ihren Expeditions­reisen mitgebracht.

Menschen

Die Nomaden Afrikas

Bilder von archaischer Schönheit, Menschen mit einem stolzen, unverstellten Blick, Schwarz-Weiß-Fotografien, die durch ihre Klarheit und Empathie zum Porträtierten überzeugen – lassen Sie sich von den Arbeiten des Fotografen und Journalisten Mario Gerth in die Welt der indigenen Völker Afrikas entführen.

©Mario Gerth

©Andreas Klotz

Umwelt

Insektensterben

Fliegenklatsche, Mückenspray, Insektengitter – es gibt vielerlei Arten, diese kleinen Plagegeister abzuwehren. Ganz ohne sie geht es am Ende allerdings auch nicht. Diese artenreichste Klasse der Tiere ist verantwortlich dafür, dass es in unseren Gärten und auf den Feldern grünt, blüht und Früchte trägt. Ihr Ausbleiben hätte katastrophale Folgen für die Umwelt und vor allem auch für unsere Ernährung. Andreas Ewels und Norbert Porta gehen auf Spurensuche nach den Gründen für das Insektensterben und haben vielleicht in Osteuropa einen ersten Lösungsansatz gefunden.

Essay

Gefangen im Plastik

Willkommen im Zeitalter des Plastozän. Überall umgibt uns Plastik. Wir verpacken darin unsere Lebensmittel, Postwurfsendungen werden vollkommen unüberlegt eingeschweißt, wir tragen damit jede Art von Einkäufen nach Hause, schleppen zu jeder Gelegenheit Getränke mit uns herum und bauen daraus die modernste Technik. Plastik ist ein Wegwerfartikel. Was aber geschieht danach mit all diesen Tüten, Flaschen, Folien und Bechern? Sie landen oftmals im Meer und über den Umweg des Fischmagens wieder auf unserem Tisch. Das Essay von Christoph Schulz geht der Frage nach, ob es einen Ausweg aus dem „Plastik“ gibt.

©Jörg Conrad/jocopix

©fotolia.de/Floydine

Produkte

Natur-, Bio- und Pflanzenkosmetik

Der uralte Drang des Menschen, sich zu schmücken und zu pflegen, ist heute so aktuell wie in der Antike. Zahlreiche Produkte der Körper- und Schönheitspflege versprechen uns einen klaren Teint und reine Haut. Natürliche Kosmetik ist dabei seit Jahren auf dem Vormarsch. Was ist nun aber drin in den Naturkosmetika, und worin unterscheiden sich Natur-, Bio- und Pflanzenkosmetik?

Global

Bedrohtes Paradies

Blaues Meer, schneeweiße Strände, grüne Palmen und darüber ein stahlblauer Himmel – fertig ist das südpazifische Paradies. Doch für die Fidschi-Inseln ist das längst keine Realität mehr. Dank Klimawandel, Ozonloch und steigenden Meeresspiegel ist es im Inselstaat bereits fünf nach zwölf! Dörfer müssen umziehen, Menschen verlieren ihre Lebensgrundlage und Donald Trump behauptet immer noch, der Klimawandel sei ein Fake! Im November übernimmt dieser kleine Inselstaat den Vorsitz bei der Weltklimakonferenz. Voreqe Bainimarama, Premierminister der Fidschi-Inseln, will die westlichen Staaten mit den Folgen ihres Tuns konfrontieren.

©Jörg Conrad/jocopix

©Jörg Conrad/jocopix

Interview

Künstler – Medienmacher – Umweltschützer

Frank Otto ist ein Tausendsassa, der in so gar keine Schublade passt und dort auch nicht hin will. Künstler sind gemeinhin empfindsame und empathische Menschen, die sich auf kreativem Weg mit den Problemen unserer Zeit auseinandersetzen. Malerei und Musik waren für den Sohn des Otto-Versand-Gründers Werner Otto sein Sprachrohr. Der unternehmerische Erfolg im Mediengeschäft macht es dem gebürtigen Hamburger möglich, sich auch politisch und in Sachen Meeresschutz zu engagieren.

Deutsche Nationalparks

Bizarre Felsen – wilde Schluchten

Ein Gebirge, das eigentlich gar keines ist; eine Landesgrenze, die keine Grenze für den Naturschutz darstellt; Tierarten, die in ihre angestammte Heimat zurückkehren – all das ist die Sächsische Schweiz und noch viel mehr. Südöstlich von Dresden an der tschechischen Grenze liegt das Mekka für Freikletterer und Wanderer. Der einzige Felsen-Nationalpark Deutschlands ist das zweite Naturparadies, das wir Ihnen in unserer Reihe über Deutschlands Nationalparks vorstellen.

©David Köster